NEWS: Supply chain communication Berrico related to Covid-19 > Mehr
NEWS: Crop news September 2018 – Seeds & Dates > Mehr
NEWS: Berrico at Biojournaal.nl > Mehr
NEWS: Our Canadion partner Fruit ‘d Or in list “Best Managed Companies 2018” > Mehr

Die Fruit d’Or-Methode

Die Fruit d’Or-Methode (oder wie man ein gutes Produkt noch besser macht): Getrocknete Cranberries in absoluter Spitzenqualität.

Auch wenn es nicht in Stein gemeißelt ist: wir sind überzeugt, dass man gerade bei der Verarbeitung von natürlichen Produkten wie Beeren möglichst nahe an der Natur bleiben sollte. Darüber denkt unser kanadischer Partner Fruit d’Or genauso. Darum frieren sie alle Cranberries (ihr Spezialprodukt) sofort nach der Ernte ein. Zuerst werden die Beeren sorgfältig gewaschen, dann in großen Mengen gleichzeitig in ganz kleinen Schritten heruntergekühlt.

Beeren sind ein lebendes Produkt, sie atmen und verbrauchen Sauerstoff. Wird dieser Vorgang durch das Gefrieren abrupt abgebrochen, entstehen kleine Eiskristalle, wobei die Zellmembranen und die Zellwände der Frucht größtenteils intakt bleiben. Das ist aber nicht das gewünschte Ergebnis: Das weiße Fruchtfleisch der Beere soll sich mit den Farbstoffen, Polyphenolen, Antioxidantien und Flavonoiden vermischen, die sich in bzw. unmittelbar unter der Schale befinden. Wenn die Beeren ganz langsam tiefgefroren werden, verlagern sich gerade diese gesunden Substanzen allmählich zum Kern.

Die Cranberries werden im Herbst geerntet und dann bis mindestens Januar in einen „Winterschlaf“ versetzt. Von diesem Monat beginnt man dann mit der weiteren Verarbeitung der Cranberries zu Saft, Saftkonzentrat oder IQF- oder Trockenprodukt.

Die tiefgefrorenen Beeren werden geputzt und mit hochmoderner Lasertechnik sorgfältig nach Größe und Farbe sortiert. Für den IQF-Verkauf werden sie dann verpackt und sind damit schon versandbereit.

Für die Produktion von getrockneten Cranberries werden die gefrorenen Beeren jetzt vorsichtig aufgetaut. Wenn das geschehen ist, wird den Beeren etwas Saft entzogen. Dadurch wird der Infusionsvorgang eingeleitet, gleichzeitig wird Platz geschaffen, sodass die Beere in dem darauffolgenden Infusionsbad die Süßungskomponente (beispielsweise natürliches Apfelsaftkonzentrat oder gelösten Rohrzucker) besser aufnehmen kann. Die Süßungskomponente dient gleichzeitig als natürliches Konservierungsmittel. Wenn die Beeren sich damit vollgesaugt haben, kann der eigentliche Trocknungsprozess beginnen.

Fruit d’Or verarbeitet die ganze Beere. Dabei akzeptiert man, dass unterschiedliche Farbtöne verarbeitet werden, aber auch, dass die Cranberries mit diesem Verfahren nicht restlos entkernt werden. Die Kerne sind nämlich sehr reich an der gesunden Omega 3-Fettsäure, also wird die Produktqualität davon nicht beeinträchtigt. Ganz im Gegenteil, es handelt sich um eine bewusste Entscheidung! Das Endergebnis dieser Arbeitsweise ist ein pures Naturprodukt, unverfälscht und besonders schmackhaft. Die Methode ist zwar alles in allem recht aufwändig, aber in Anbetracht der Qualität des Endprodukts kann man nur sagen, dass die Mühe sich wirklich lohnt.

Fruit d’Or macht es sich nicht leicht, auch bei der Verarbeitung der Cranberries wollen sie so nah wie nur möglich an der Natur bleiben. Man ist dort eben davon überzeugt, dass professionelle Kenner und andere Freunde des Produkts die höhere Qualität gebührend zu schätzen wissen.

Die Fruit d’Or-Methode
Translate »